0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Über mich

Ich heiße Christian Bock und ich fotografiere gerne. 

Fotografieren ist für mich vor allem Leidenschaft und Spaß an „Malen mit Licht“. Dieses Hobby übe ich in der Freizeit neben meinem Beruf als Vermögensberater aus. Ich fotografiere am liebsten Menschen und Tiere in Düsseldorf und Umgebung sowie auf meinen Reisen. Stets nach vorheriger Einwilligung und unter Einhaltung der gesetzlichen Regeln.

Meine ersten fotografischen Erfahrungen sammelte ich 1979. Als damals Neunjähriger schenkte mir mein Onkel Manfred eine analoge Rollei 35 T Kamera zur Kommunion. Ich erinnere mich noch gut an die zahlreichen Farbnegativfilme von Fuji, Agfa, Kodak & Co. und das Gefriemel, diese kleinen Rollen mit 36 Bildern möglichst unbelichtet in die Kamera einzulegen.

Mein Vorbild als Fotograf war mein Vater, Dieter Bock. In den 50er Jahren fotografierte er mit einer Zeiss Ikon Novartis Anastigmat mit Lichtstärke 1:4.5 und 75mm Objektiv. Ab 1978 war er mit der Canon A-1 und Wechselobjektiven unterwegs. Besondere Bedeutung erlangte die A-1 dadurch, dass sie als erste Kamera über eine Vollautomatik verfügte, bei der Blendenwert und Verschlusszeit automatisch vom Mikroprozessor der Kamera bestimmt werden. Früh bewunderte ich seine schönen Porträts von meiner bezaubernden Mutter.

Ich selbst betreibe die Fotografie seit 2007 intensiver. Impuls war der Kauf einer Nikon D80 Spiegelreflexkamera (10,2 Megapixel mit DX-Sensor). Nikon bin ich bis heute treu. Es folgten die D7000, die D500 (noch in meiner Fototasche) und seit 2019 die spiegellose Z7 (45,7 Megapixel mit Vollformat Sensor).

Vielleicht kann ich eines Tages auch meine Tochter Victoria für "Malen mit Licht" begeistern. Seit Ihrer Geburt 2015 ist sie mein liebstes Model.